Montag, 08.08.2016

07 Slagnäs Camping (WFG)

Die Anfänge von Slagnäs Camping reichen bis Anfang der 1900er zurück. Damals befanden sich auf dem Platz wo nun 11 Bungalows, 8 Hütten und 40 Stellplätze (mit Strom) stehen, lediglich ein kleines Bauernhäuschen, ein Schweinestall und ein paar Schafe.Target Rennström, der Urvater des Campingplatzes, gründete diesen, da viele Fischer zu dem angrenzenden Fluss Skellefteälven zum Angeln kamen.

Sein Sohn übernahm den Campingplatz und verkaufte diesen im Jahre 2004 an Tobias. Er richtete den heruntergekommenen Platz wieder her und steckte viel Herzblut hinein. Im September 2013 stieg dann Tobias Bruder Michael ebenfalls in die Leitung von Slagnäs Camping mit ein. 

Beide suchten eine neue Herausforderung: Andere Lebensqualität, extremere klimatische Verhältnisse, eine neue Kultur, neue Sprache... Raus aus der Comfortzone. Viel Arbeit steckten die beiden in den Bau der luxuriösen Bungalows "Lilstugan" (schwed. kleine Hütte), "Renen" (schwed. Rentiere), "Älgen" (schwed. Elche), "Björn" (schwed. Bär) sowie in den Ausbau der "Bagastugan" (schwed. Backstube). 

Das große Servicehaus, in dem die Campinggäste der kleineren Hütten duschen, kochen und sich im Aufenthaltsraum treffen können, richteten beide mit sehr viel liebe her. 

Die Größe des Campingplatzes beläuft sich auf etwa 5 Hektar und umfasst einen eigensgebauten Weiher mit selbstkonstruierter Brücke, einer unteren Ebene direkt am Fluss gelegen, einer Grillhütte, in der gemütliche Abende für die Campinggäste garantiert sind, einer 18-Loch-Minigolf-Anlage sowie einem Kinderspielplatz (im Sommer auch mit Hüpfburgen).

Die Lage des Campingplatzes ist optimal am Fluss Skellefteälven, der auch heute noch im Sommer Magnet für die zahlreichen Angler darstellt.

Wer sich selber für seinen nächsten Urlaub nach einem geeigneten Campingplatz in Nordschweden umschaut, dem kann ich Slagnäs Camping wärmstens empfehlen. Es gibt sogar, anders als wie auf den meisten anderen Campingplätzen, W-LAN, das über den gesamten Campingplatz reicht, sodass  die Urlaubsfotos direkt an Freunde und Verwandte verschickt oder auf den sozialen Medien geteilt werden können. ;)

Gerne könnt ihr euch auch selber auf Slagnäs Camping (deutsch) über die Unterkünfte, Zusatzangebote und Ausflugsmöglichkeiten informieren.

Hanna und ich vor der RezeptionEine der zwei Einfahrten zum Campingplatz und die LilstuganMinigolf-AnlageServicehaus und KinderspielplatzVollbesuchter Campingplatz