Sonntag, 14.08.2016

12 Gimegolts & Kanelbullar

Am Sonntag ging es zu den Gimegolts. Das ist eine mit wassergefüllte Schlucht zwischen Sorsele und Slagnäs.

Am Nachmittag ging es mit dem Auto zu der 25 km entfernten Schlucht. Auf der Hinfahrt fuhren wir eine abseits der normalen Straße, da wir das ganze mit einer Elch-Safari verbanden. Kathi schaute links und ich schaute rechts aus dem Fenster. Der Auftrag war klar: Wenn wir einen Elch sahen: Bescheid geben, Fenster auf, leise sein und ein Foto schießen. Leider sahen wir außer zwei davonspringenden Rentieren keine Tiere am Straßenrand. Aber auf der Fahrt zu den Gimelgolts machten wir noch kurz an einem hübschen Sandstrand Rast.

Vom Ausgangspunkt aus liefen wir ca. 30 Minuten bis zur Schlucht. Der schmale Weg ging über mit Moos bewachsene Hügel. Uns erinnerte die Landschaft an den Film "Der Hobbit".

Am Ziel angekommen staunten wir über die tolle Aussicht. Vor uns erstreckte sich eine 25 Meter tiefe Schlucht, die mit Wasser gefüllt war. Ebenso befand sich einen kleine Grillhütte auf der Anhöhe. Ein schönes Plätzchen für einen gemütlichen Abend mit Freunden. 

Auf dem Rückweg fing es zum Regnen an und so beeilten wir uns, dass wir schnell zum Auto kamen. Dieses Mal ging es auf dem direkten Weg nach Hause. 

Wieder auf dem Campingplatz angekommen, backten wir "Kanelbullar" (Zimtschnecken). Draußen regnete es und drinnen roch es herrlich nach Zimt - ein gelungener Sonntag! :)springende RentiereMichi, Kathi und ich in der Schluchtder Gimegoltsherbstlicher Boden <3Zimtschnecken fast fertigZimtschnecken